Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Gruppe Wesel

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 70 Jahre LO-NRW
70 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Gruppe Wesel - Nachrichten-Übersicht 2012:

     Nachrichtenarchiv 2011
     Nachrichtenarchiv 2010
     Nachrichtenarchiv 2009
     Nachrichtenarchiv 2008
 


 

Kulturabend der Gruppe Wesel

Der erste Vorsitzende Paul Sobotta begrüßte eine stattliche Zahl von preußeninteressierten Gästen in der Heimatstube. Der 300. Geburtstag von Friedrich dem Großen war das Kernthema an diesem Abend. Neben dem aufgestellten Porträt des großen Königs, das in Zusammenarbeit mit dem Preußen-Museum Wesel erstellt worden war, schilderte die Kulturreferentin der Ostpreußen Nordrhein-Westfalen, Dr. Bärbel Beutner, das Leben Friedrichs in der Kinder- und Jugendzeit, die sehr unter der Strenge seines Vaters stand. Die anderen Lebensdaten wurden nur angeschnitten, da sie sonst den Rahmen des Abends gesprengt hätten. So ein Sprung in die Jugendzeit des großen Königs machte hungrig. Auf dem Speiseplan standen traditionell Schnittchen mit geräucherter Gänsebrust, dazu wurde Tee mit Rum oder Zitrone angeboten.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 49/12 v. 08.12.2012


Erntedankfest der Gruppe Wesel

Wesel – Erntedankfest. Die Kreisgruppe Wesel führte ihr traditionelles Erntedankfest durch. Mit den Worten: „Für die eingebrachte Ernte, Gott zu danken, das sollte jeder von uns tun, gleich Stadt- oder Landmensch“, konnte der 1. Vorsitzende Paul Sobotta eine stattliche Schar von Erntehelfern in der auf Erntedank geschmückten Heimatstube begrüßen und willkommen heißen. Er erinnerte an die großen Erntezeiten in der angestammten Heimat vor der Vertreibung. Viele Menschenhände wurden bei dieser harten Arbeit gebraucht. Große Erntemaschinen besorgen heute diese Arbeiten, und man weiß gar nicht, dass es richtig Erntezeit ist. Dann begann das vielseitige Ernteprogramm, das von dem Ehrenvorsitzenden-Ehepaar Koslowski ausgearbeitet war. Die drei Schnitterinnen Waltraut Koslowski, Irma Laukmichel und Gertrud Zuch trugen Gedichte und Geschichten vor. Nach der „harten Arbeit“ wurde sich mit dem aufgetragenen Kartoffelsalat und Würstchen gestärkt. Der Höhepunkt des Erntefestes war eine schöne Tombola mit vielen Preisen. Sichtbar zufrieden, machte man sich nach geraumer Zeit auf den Heimweg.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 42/12 v. 20.10.2012


Frühlingstreffen der Gruppe Wesel

Wesel – Draußen in der Natur ist der Frühling nicht mehr zu bremsen. Der 1. Vorsitzende Paul Sobottka konnte im Namen des Vorstandes der Kreisgruppe eine stattliche Zahl von Landsleuten und Heimatfreunden in der auf Frühling ausgeschmückten Heimatstube herzlich begrüßen. Wie kann es auch anders sein, er schilderte fesselnd das Frühlingserwachen in der angestammten Heimat, wie die Natur dort vier Wochen der unseren hier hinterherhinkt, sich nach dem kalten Winter den Weg ins Freie sucht. Das Kernstück des ganzen Frühlingserwachens war das Eintreffen der tausenden Storchenpaare gewesen, die sich dann mit ihrem Schnabelgeklapper anmeldeten. Mit einem Schwenk ging es dann zurück an den Niederrhein mit seinem Frühlingserwachen. Waltraut Koslowski und Irma Lankmichel schilderten in ihren Versen und Geschichten sehr lebendig das Frühlingserwachen mit großem Anklang. So eine Reise durch das Frühlingsgeschehen macht hungrig. Mit einem Grützwurstrezept gab der 1. Vorsitzende Paul Sobottka die Bahn frei für die Küche, die berühmte und schmackhafte Grützwurst, Krakauer, Sauerkraut und Brot aufzutragen. Mit einem anschließenden gemütlichen Beisammensein en-dete das Frühlingsfest.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 18/12 v. 05.05.2012


Jahreshauptversammlung der Gruppe Wesel

Wesel – Am Sonntag, den 26. Februar, führte die Landsmannschaft Ostpreußen-Westpreußen Kreisgruppe Wesel ihre Jahreshauptversammlung durch. Nach einem Jahr des Neufindens konnte der 1. Vorsitzende Paul Sobotta mit seinem neugewählten Vorstand eine beachtliche Zahl von Landsleuten und Heimatfreunden begrüßen. Ein besonderer Willkommensgruß galt dem Ehrenvorsitzenden Ehepaar Kurt und Waltraut Koslowski. Der Vorsitzende Paul Sobotta stellte in seiner Rede die Aufgaben der landsmannschaftlichen Arbeit, die sich der Vorstand für das Jahr 2012 in dem Programm gestellt hat, in den Vordergrund, um die reiche Landesgeschichte, Kultur und Brauchtum bei den Veranstaltungen zum Ausdruck zu bringen.

Die Tagesordnung dieser Jahreshauptversammlung wurde nochmals verlesen. Es folgte der Jahresbericht des Vorsitzenden. Neun erfolgreiche Veranstaltungen wurden von der Gruppe im Jahr 2011 durchgeführt. Bei der Toteneherung wurde Donald Emmersons gedacht, der im Alter von 82 Jahren verstarb. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Edith Nischik geehrt.

Die weiteren Regularien – Entlastung des Schatzmeisters Hermann Paehr und des Vorstandes – wurden ohne Beanstandung von den beiden Kassenprüfern Christa Elias und Rudi Hinz bestätigt und durchgeführt. In den Schlussworten hob nochmals der 1. Vorsitzende mit dem neugewählten Vorstand die gut durchgeführten Aufgaben in dem Jahr des sich Neufindens hervor – mit einem Dank an das Ehrenvorsitzenden-Ehepaar Koslowski, wenn es nötig war, bei ihnen Rat zu holen, um dann alles in die Tat umsetzen zu können, damit die Glut weitergetragen werden kann. – Bevor man zum Kaffetrinken mit selbstgebackenem Kuchen übergehen konnte, erhob man sich nochmal gemeinsam von den Plätzen und sang das Ostpreußenlied.

Jeden letzten Donnerstag im Monat trifft sich die Frauengruppe um 15 Uhr in der Heimatstube.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 10/12 v. 10.03.2012


weiter zu: Ostpreußen TV

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

weiter zu: Preussen-Mediathek

Seit dem 10.01.2008 sind Sie der

. Besucher

Die Web-Seiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 4.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostpreussen-NRW.de/Nachrichten
 


Landesgruppe Gruppe Bonn Gruppe Ennepetal Gruppe Essen Gruppe Euskirchen Gruppe Gütersloh Gruppe Lengerich Gruppe Letmathe Gruppe Leverkusen Gruppe Lüdenscheid Gruppe Minden Gruppe Münster Gruppe Neuss Gruppe Remscheid Gruppe Siegen Gruppe Unna Gruppe Viersen-Dülken Gruppe Wermelskirchen Gruppe Wesel Gruppe Wuppertal


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2019  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 01. Januar 2019

zur Feed-Übersicht