Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Gruppe Wesel

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
55 Jahre
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 70 Jahre LO-NRW
70 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Gruppe Wesel - Nachrichten-Übersicht 2009:

     Nachrichtenarchiv 2008
 


     Nachrichtenarchiv 2007:

Das Datum in der Übersichtszeile bezieht sich immer
auf das Erscheinungsdatum der jeweiligen Nachricht


Die Gruppe Wesel führte Ostdeutschen Kulturabend durch

Wesel – Die Gruppe führte ihren diesjährigen Ostdeutschen Kulturabend in der Heimatstube durch. Besonderes Augenmerk war dabei auf das 55jährige Bestehen der Gruppe gerichtet. Ein sehr ansprechendes Programm wurde durchgeführt. Einleitend sprach die Frauenreferentin Waltraut Koslowski mit dem Gedicht „Heimat“. Der Sing- und Mundharmonika-Kreis umrahmte musikalisch die gesamte Veranstaltung. Der Erste Vorsitzende Kurt Koslowski konnte eine stattliche Zahl von Teilnehmern begrüßen, unter ihnen die Bürgermeisterin von Wesel, Ulrike Westkamp, den Landesvorsitzenden Jürgen Zauner, die Vorsitzenden mit Gattin der ansässigen Landsmannschaften in Wesel wie Pommern, Schlesier, Weichsel-Warthe und Sudentendeutsche – alles Schicksalsgefährten. Die Totenehrung wurde vom Zweiten Vorsitzenden und Kulturreferenten Paul Sobotta durchgeführt und musikalisch vom Ersten Vorsitzenden begleitet. Die letzten 55 Jahre umriss Koslowski in einem Rückblick, den er sehr informativ und lebendig gestaltete. Seit über 25 Jahren führt er mit seinem Vorstand diese Gruppe, um die ostdeutsche Kultur und Geschichte zu vermitteln. Vor rund zwei Jahren wurde er dafür mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Es standen auch Ehrungen an: für 25 Jahre Mitgliedschaft Stefan Kaske, die Eheleute Ehrenfried und Helga Schröder, das Ehepaar Brigitta und Paul Sobotta. Für 40 Jahre Mitgliedschaft Harry Jacknau und Reinhold Rattay. Die Bürgermeisterin von Wesel hob in ihren Grußworten das erfolgreiche Wirken der Ost- und Westpreußen in Wesel hervor und wünschte der Gruppe weiterhin alles Gute für die Zukunft. In der Festrede von Jürgen Zauner hob dieser die geleistete Arbeit in Kultur und Geschichte hervor, die die Wesler Gruppe in all den Jahren durchführte. Ein großer heimatlicher Bogen wurde von Lm. Zauner geschlagen, in dem er die Jahre Revue passieren ließ. In den Schlussworten bedankte sich Paul Sobotta bei allen Mitwirkenden, die diesen Festtag mitgestaltet hatten. Anschließend lud die Frauenreferentin mit ihren Helferinnen die Festgesellschaft zum gemeinsamen Traditionsessen: geräucherte Gänsebrust-Schnittchen, dazu Tee mit Rum. Danach saß man noch lange beim Plachandern zusammen.

Zu den Video-Berichten

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 51/09 v. 19.12.2009


Gruppe Wesel führte ihr traditionelles Erntedankfest durch

Wesel – Die Gruppe führte ihr traditionelles Erntedankfest durch. Unter der Erntekrone hatten sich viele „Erntehelfer“ zusammengefunden, um Erntedank zu sagen. Die drei Erntehelfer Waltraut Koslowski, Irmgard Lauchmichel und Getrud Zuch eröffneten mit ihren Wortbeiträgen „Dank für die Ernte“ die Erntedankfeier. Der Erste Vorsitzende Kurt Koslowski begrüßte die Anwesenden herzlichst und legte in seiner Ansprache ausführlich das frühere einbringen der Ernte in der Heimat, bis in die heutige Zeit dar. Der Sing- und Mundharmonikakreis untermalte die Veranstaltung sehr stimmungsvoll und alle stimmten fröhlich „Nun danket alle Gott“ an. Die drei Erntehelfer umrahmten mit Gedichten und Versen die Feier. Nach den Schlussworten des Ersten Vorsitzenden bat die Frauenreferentin Koslowski mit ihren fleißigen Helferinnen zu Tisch: zum Ernteschmaus. Es wurden Klops, Würstchen, Kartoffelsalat und Krautsalat gereicht. Alle ließen es sich gut schmecken. Anschließend wurde die große Tombola eröffnet und die vielen ansprechenden Preise fanden neue Besitzer. Man saß noch lange in fröhlicher Runde beisammen.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 46/09 v. 14.11.2008


Gruppe Wesel machte Jahresausflug

Wesel – Die Gruppe startete zu ihrem diesjährigen Jahresausflug in die äußerste südwestliche Ecke von Niedersachsen in die Grafschaft Bentheim. Der Erste Vorsitzende Kurt Koslowski konnte im vollbesetzen Bus eine frohe Reisegesellschaft begrüßen. Viele Sommer- und Wanderlieder, angestimmt von mehreren Mundharmonikaspieler wurden gesungen. Auf einem schattigen Rastplatz wurde, von den Eheleuten Koslowski und weiteren helfenden Frauenhänden, zu einem schmackhaften Picknick eingeladen. In Bad Bentheim – das der Erste Vorsitzende ausführlich erläuterte – lud die großzügig angelegte Schloßparkanlage zum geruhsamen Verweilen ein. Die Kuchenzeit war angebrochen, und in einem nahegelegenen Café wurde zur Kaffeetafel eingeladen. Danach endete der Ausflugstag und die Gruppe trat zufrieden die Heimreise an.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 29/09 v. 18.7.2008


Frühlingsfest der Gruppe Wesel

Wesel – Der Frühling hielt Einzug in die Heimatstube. Der Erste Vorsitzende Kurt Koslowski konnte eine große Schar von Teilnehmer begrüßen und verband mit seinen Worten das Frühlingserwachen in der Heimat und am Niederrhein. Der Singkreis der Gruppe gestaltete mit seinen Frühlingsliedern den gesamten Ablauf des Festes. Der Mundharmonika-Kreis stimmte mit seinen Liedern alle zum Mitsingen auf die Frühlingszeit ein. Die Frauenreferentin Waltraut Koslowski empfahl eine lustige Schönheitsgesichtskur mit aufgetragenem Poggen-Laich (Frosch-Laich), zu der ein großer Bruder seiner Schwester riet. Getrud Zuch mit ihren netten Frühlingsgedichten und Irma Lauchmichel mit ihrem sachlichen Bericht über den Storch begeisterten die Zuhörer. Nach den Schlußworten des Ersten Vorsitzenden bedankte sich der Zweite Vorsitzende Paul Sobotta im Namen des Vorstandes bei ihm für seinen unermüdlichen Einsatz für Ost- und Westpreußen in seiner 25jährigen Tätigkeit und bei seiner Frau Waltraut für die aufopfernde 20jährige Tätigkeit als Frauenreferentin. Nach einem gemeinsamen Lied luden die Frauen des Singkreises zum traditionellen Grützwurstessen, Krakauer, Sauerkraut und Brotbeilage ein. Mit einem gemütlichen Beisammensein ging das Frühlingsfest langsam zu Ende.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 14/09 v. 4.4.2008


Jahreshauptversammlung der Gruppe Wesel

Wesel – Die Gruppe führte ihre Jahreshauptversammlung bei reger Beteiligung durch. Der Erste Vorsitzende Kurt Koslowski begrüßte alle Teilnehmer und gab die Tagesordnung bekannt, die einstimmig angenommen wurde. Es folgte die Wahl des Wahl- und Versammlungsleiters Harry Jack­nau. Koslowski gab seinen Jahresbericht, in dem er nochmal kurz auf die interessanten Veranstaltungen einging. Er dankte allen Vorstandsmitgliedern und fleißigen Helfern, die mithalfen, die landsmannschaftliche Arbeit zu unterstützen. Es erfolgte die Totenehrung. Im Bericht des Schatzmeisters gab es keine Beanstandungen. Der Wahlleiter stellte den Antrag auf Entlastung des gesamten Vorstandes, der dann auch einstimmig entlastet wurde, und bedankte sich für die geleistete Arbeit. Dann wurde eine Kaffeepause eingelegt. Die Frauengruppenleiterin, Waltraut Koslowski, bot mit ihren Damen selbstgebackenes Ölgebäck an, was sich alle gut schmecken ließen. danach hatte der Wahlleiter wieder das Wort, und eröffnete die Neuwahl. Zum Ersten Vorsitzenden wurde Kurt Koslowski vorgeschlagen, der einstimmig wiedergewählt wurde. Er bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und bracht in seinen weiteren Ausführungen zum Ausdruck, daß dies sein letztes „Ja“ zur Wiederwahl sein werde. Nach zwei Jahren wird er das Amt seinem Stellvertreter Paul Sobotta übertragen. Weiterhin wurden einstimmig gewählt: Zweiter Vorsitzender Paul Sobotta, Erste Schriftführerin Ursula Paehr, Zweite Schriftführerin Waltraut Koslowski (für zwei Jahre) für die ausgeschiedene Inge Koslowski. Als neuer Schatzmeister wurde Hermann Paehr gewählt, für die ausscheidende Schatzmeisterin Sigrid Marenberg. Als Kulturreferent wurde Paul Sobotta in seinem Amt bestätigt. Frauenreferentin wurde Waltraut Koslowski, aber mit der Hilfe von Lise-Lotte Malle. In das Amt des Beisitzers wurde Alfred Pichler und Edith Nischik bestellt. Kassenprüfer: Irma Lauchmichel und Rudi Hinz. Der Erste Vorsitzende Kurt Koslowski dankte für das entgegengebrachte Vertrauen und dem neugewählten Vorstand. Er betonte, daß man sich intensiv Mühe geben wird, um dem Vertrauen gerecht zu werden. einen Dank an den Wahlleiter Harry Jocknau, der die Wahl durchführte, sowie die Wahl des Vorstandes ohne Beanstandungen verfolgt hat. Alle Landsleute bat der Erste Vorsitzende um Unterstützung sich an den folgenden Veranstaltungen rege zu beteiligen.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 14/09 v. 4.4.2009


Landesgruppe Gruppe Aachen Gruppe Bonn Gruppe Gütersloh Gruppe Hagen Gruppe Haltern Gruppe Köln Gruppe Lengerich Gruppe Leverkusen Gruppe Lüdenscheid Gruppe Minden Gruppe M-Gladbach Gruppe Neuss Gruppe Remscheid Gruppe Siegburg Gruppe Siegen Gruppe Viersen-Dülken Gruppe Wesel Gruppe Wuppertal


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2019  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 01. Januar 2019

zur Feed-Übersicht