Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Gruppe Lippe-Detmold

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 70 Jahre LO-NRW
70 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Gruppe Lippe-Detmold - Nachrichten-Übersicht 2011:


     Nachrichtenarchiv 2008
 

Das Datum in der Übersichtszeile bezieht sich immer
auf das Erscheinungsdatum der jeweiligen Nachricht


Gruppe Lippe – Bericht vom Deutschlandtreffen der Ostpreußen

Museen und Gedenkstätten. Das Deutschlandtreffen der Ostpreußen vom 28. bis 29. Mai war ein interessantes Wiedersehen für uns Insterburger, die Ostpreußen und ihre Freunde. Die Teilnehmerzahl von zirka 15.000 übertraf die Erwartungen der Landsmannschaft Ostpreußen (LO), der neue Sprecher der LO, Stephan Grigat, bestand seine Feuertaufe und Eri­ka Steinbach, die Vorsitzende des BdV, sprach klare markante Worte und erntete viel Beifall. Bei der Vorbereitung zu diesem Treffen hat sich der Vorsitzende mit dem Thema Gedenkstätten befasst. Natürlich sind das Ostpreußen-Museum in Lüneburg und das Kulturzentrum Ostpreußen im Deutschordensschloss in Ellingen, daneben auch das Brandenburg-Preußen-Museum in Wustrau für uns wichtige Erinnerungsstätten der Geschichte, der ostpreußischen Kultur, des Landes und der Menschen. Auch wird der Aufbau und die Fortentwicklung der staatlichen Bundesstiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ entscheidend sein für die wahrheitsgemäße Darstellung der Ereignisse für künftige Generationen. Vielleicht können viele von uns mit dazu beitragen. Seit vielen Jahren findet das Ostpreußentreffen der LO NRW im Juli auf Schloss Burg an der Wupper bei Solingen statt. Mit dem Aufbau der Gedenkstätte des Deutschen Ostens im Batterieturm begann man 1950, sie wurde 1951 eingeweiht; 1956 erfolgte die Übergabe des Glockenturms mit der 1736 in Königsberg gegossenen Glocke aus dem Königsberger Dom und zwei Glocken aus Breslau, 1962 wurde das Mahnmal der Vertreibung im Innenraum eingeweiht und 1975 die Wappen aller ostdeutschen Provinzen angebracht. Für den einwöchigen Aufenthalt Ende Mai in Thüringen waren neben den Schönheiten des Thüringer Waldes auch der Altvaterturm am Wetzstein in 792 Metern Höhe in der Gemarkung Lehesten Brennersgrün ein wichtiges Ausflugsziel. Mit uns besuchte auch eine Reisegruppe der Ostpreußen aus Chemnitz diesen Turm, so konnten wir einen hervorragenden Vortrag durch den stellvertretenden Vorsitzenden des „Altvaterturmvereins“ Willi Rimpl genießen. Die Heimatfreunde aus dem Altvatergebirge im Ostsudetenland haben als Ersatz für den 1957 in der Heimat  abgerissenen Turm nach langer Planung auf dem Wetzstein im Thüringer Wald nahe der Grenze zu Bayern mit dem Bau des neuen Altvaterturms begonnen und ihn 2004 feierlich eingeweiht. Das Bauwerk mit einer Aussichtsplattform auf 824 Metern über N.N. präsentiert im Kellergeschoss die Elisabeth-Kapelle mit Ortsgedenktafeln der ehemals deutschen Städte und Gemeinden des Altvatergebirges mit dem Namen, der Einwohnerzahl, den im Krieg Gefallenen und den Toten durch Vertreibung. Die mit Holz vertäfelten Gasträume im Erdgeschoss schmücken farbige Holzwappen, die von den Heimatgemeinschaften gestiftet wurden. In den Nischen der Außenfassade sind Gedenktafeln angebracht, auf denen die schlimmsten Ereignisse der Jahre 1945/46 dargestellt werden. Auf den Zinnen der Anbauten des Turmes sind 16 Skulpturen angebracht; die abstrakt dargestellten menschlichen Körper stehen je Skulptur für eine Million Vertriebene, aber auch je Skulptur für 16000 getötete Menschen nach Ende des Krieges. Im Treppenhaus künden Doppelwappen von Städten und Dörfern der sudetendeutschen Heimat zusammen mit denen der neuen Wohnorte vom schweren Beginn eines vertrauensvollen Zusammenlebens. Die einzelnen Stockwerke sind individuell ausgestattet, darunter auch ein Ostpreußenzimmer, eingerichtet durch das Kulturzentrum Ellingen. Der Altvaterturm stellt – nach dem Willen der Gestalter – mit seinen eindrucksvollen geschichtlichen Inhalten einen Baustein für ein gemeinsames europäisches Haus dar, in dem übersteigerter Nationalismus, Intoleranz, Völkerhass und Willkür keinen Platz haben. Schließlich steht auch in Horn-Bad Meinberg zwischen der Burg und der Burgscheune in Horn ein ansprechendes, eindrucksvolles Denkmal für die Vertriebenen, das von Elfi Harte aus Kulm und Ernst Harte aus Horn gestiftet worden ist. In jedem Jahr findet dort am Nachmittag des Volkstrauertages die Gedenkfeier des BdV und des „Heimattreffs“ statt. Bei einem Aufenthalt in Lippe ist eine Tour nach Horn sehr empfehlenswert.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 274/11 v. 09.07.2011


Berichterstattung zum Deutschlandtreffen der Ostpreußen in Erfurt

 


Landesgruppe Gruppe Bad Godesberg Gruppe Bonn Gruppe Düren Gruppe Düsseldorf Gruppe Ennepetal Gruppe Essen Gruppe Gladbeck Gruppe Gütersloh Gruppe Hagen Gruppe Haltern Gruppe Leverkusen Gruppe Lippe-Detmold Gruppe Lüdenscheid Gruppe M-Gladbach Gruppe Neuss Gruppe Remscheid Gruppe Siegburg Gruppe Siegen Gruppe Viersen-Dülken Gruppe Wermelskirchen Gruppe Wesel Gruppe Witten Gruppe Wuppertal


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2019  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 01. Januar 2019

zur Feed-Übersicht