Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Gruppe Siegen

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 70 Jahre LO-NRW
70 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Gruppe Siegen - Nachrichten-Übersicht 2010:

     Nachrichtenarchiv 2009
 

Das Datum in der Übersichtszeile bezieht sich immer
auf das Erscheinungsdatum der jeweiligen Nachricht


Bericht über die Zusammenkunft der Gruppe Siegen

Siegen – Auf der letzten Zusammenkunft dankte man ein weiteres Mal der Bibliothekarin i. R. Frau Triller und ihrer Mitarbeiterin vom Ermlandhaus, für die geleistete Unterstützung mit Schriften, der Verteilung an Interessenten sowie für Paketbegleitung. Die Weihnachtspakete für alte und kranke Landsleute in den Heimatgebieten wurden vom Kulturwart zusammengestellt und sollen auch das Gefühl vermitteln, von den Landsleuten im West- und Mitteldeutschland nicht vergessen worden zu sein, auch 65 Jahre nach Flucht und Vertreibung. Auf diesem Wege allen Spendern, besonders der Bruderhilfe der Landsmannschaft Ostpreußen, sowie den vielen helfenden Privatpersonen sein großer Dank gesagt. Ein weiterer Dank geht an Klaus-Josef Schwittay von der Kreisgemeinschaft Allenstein-Land für seine Hilfsbereitschaft, zum Beispiel bei Kopierarbeiten oder der Bereitstellung von Material. Der Kulturwart nahm aktiv an einer Veranstaltung zum Volkstrauertag einer benachbarten Gruppe teil, und berichtete dort über die Arbeit der Deutschen Kriegsgräberfürsorge. Der Kreisvorsitzende Anton Olbrich nahm am Kreistreffen der Kreisgemeinschaft Ortelsburg in Herne teil. In den kommenden Wochen wird der Kulturwart über Mitfahr- und Übernachtungsmöglichkeiten – bei einer benachbarten Ortsgruppe – zum Deutschlandtreffen 2011 in Erfurt informieren.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 50/10 vom 18.12.2010


Nachrichten der Gruppe Siegen

Siegen – Der Kreisvorsitzende Anton Olbrich konnte in letzter Zeit erneut einige Buchspenden für die Büchersammlung im Heimatraum am Seilereiweg in Empfang nehmen. Der Kulturwart Frank Schneidewind nahm als Helfer am Treffen in Münster teil und bekam von den dortigen Teilnehmern auch kleine Buchspenden überreicht.

Ein Besuch im Ermlandhaus in Münster war informativ und die zeitweise anwesende Bibliothekarin i. R. Dorothea Triller überreichte Herrn Schneidewind einige Schriftspenden für Paketbeilagen an verbliebene Landsleute in den Heimatgebieten. Die Paketempfänger freuen sich stets über Lesestoff in der deutschen Muttersprache.

Die Kulturtagung der Landesgruppe NRW wird von einer Abordnung der Gruppe besucht. Stefan Hein, Bundesvorsitzender vom BJO, wurde gebeten, einen Reisevortrag über die Adventsfreizeit des BJO im Dezember 2010 sowie einen Bericht über die Aktivitäten der Deutschen Volksgruppe im südlichen Ostpreußen vorzubereiten, und diesen Vortrag im Dezember in der Gruppe zu halten.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 43/10 vom 30.10.2010


Mitteilungen der Gruppe Siegen

Siegen – Die Gruppe dankt zunächst für alle Zusendungen –Bücher, Ton/Film und Andenken-Spenden die für den Heimatraum eingegangen sind. Die notwendigen Arbeiten (Renovierung, Büchersortierung, sowie Regalaufbau und Reinigungsarbeiten) wurden durch hilfsbereite Landsleute ausgeführt. Die Gruppe nimmt weiterhin Heimatbücher, Bildbände, Heimatbriefe, (auch Sammlungen von älteren Heimatbrief-Jahrgängen), sowie Ton und Bildmaterialien und andere Heimatandenken entgegen. Zusendungen bitte an Anton Olbricht, Seitenweg 4, 57250 Netphen Telefon (02738) 8847. –

Zur Veranstaltung „Tag der Heimat“ vom BdV-Siegen wird erneut ein umfangreicher Informationsstand mit heimatlichen Schrifttum von aktiven Landsleuten Klaus-Josef Schwittay und dem Kulturwart Herrn Schneidewind vorhanden sein. –

Im Monat September grüßt die Gruppe ihre langjährigen Mitglieder, die Senioren Eilise Huwald, Johanna Rohde und die frühere, langjährige Vorsitzende Thilde Utikal recht herzlich zum Geburtstag, verbunden mit allen guten Wünschen für das neue Lebensjahr. –

Die Tagespresse veröffentlichte vor einiger Zeit einen interessanten Bericht über die Verbindungen / Beziehungen Siegerland zum Ordensland Preußen mit Hinweisen auf die Schlacht von Tannenberg 1410, an diesen Ereignissen. waren auch die Siegerländer Adelsgeschlechter derer von Sayn, Hatzfeld und von Selbach beteiligt. Johann von Selbach wurde unter anderem Vogt von Leipe und Papau, übernahm später für kurze Zeit auch die Komturei Graudenz, 1414 wurde er Komtur von Thorn, und 1418 die Komtur von Mewe. Ein hervorragender Diplomat! Graf Johann von Sayn war 1410 Komtur von Thorn, Graf von Hatzfeld war Komtur von Nesau im südlichsten Zipfel des Ordensstaates tätig. –

Weiterhin wird an die Heimatkreistreffen in den Monaten September und Oktober erinnert, die genauen Angaben lesen Sie bitte im Ostpreußenblatt unter der Rubrik „Aus den Heimatkreisen“.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 37/10 vom 18.09.2010


Nachrichten der Gruppe Siegen für das 2. Halbjahr

Siegerland – Die Mitglieder der Kreisgruppe werden gebeten auch weiterhin an den Veranstaltungen der BdV-Kreisgruppe teilzunehmen. In Vorbereitung: Ein kulturhistorischer Sommerausflug nach Köln, mit Besuch der „Breslauer Sammlung in Köln“, Patenstadt für die schlesische Hauptstadt Breslau, eine Sammlung mit Kunstschätzen, Bildern, Landkarten, Trachtendarstellungen, kostbaren Drucken, sowie eine Rhein-Schiffsfahrt.

Siegerland – Von der Gruppe nahmen an der BdV-Kreisdelegierten-Tagung in Siegen die frühere, langjährige Vorsitzende Thilde Utikal und der jetzige Vorsitzende Anton Olbrich teil und berichteten dort über die Arbeit der Gruppe. Die Bezirks-Delegierten-Tagung der Ostpreußen im Regierungs-Bezirk Arnsberg fand in Lüdenscheid statt. Der Kulturwart der Gruppe Lm. Schneidewind berichtete über die Arbeit der Deutschen Wehrmachtsauskunftsstelle in Berlin und über Erfolge, auch nach über 65 Jahren Nachforschungsarbeiten. Prof. Ulrich Penski – Gruppen- und Landesvorstandsmitglied – nahm an der 60. Jahrfeier der Landsmannschaft Ostpreußen teil und gab einen Überblick über diese Veranstaltung und erläuterte die Arbeit der Gruppe. Der Vorsitzende Anton Olbrich und Kulturwart Lm. Schneidewind fuhren zur Ermländer-Wallfahrt nach Werl und betreuten dort einen kleinen Schriftenstand vor der Basilika und in der Stadthalle. Im Frühjahr 2010 wurden im Rathaus Siegen-Weidenau, im Eingangsbereich zwei Vitrinen mit Exponaten aus den ostdeutschen Heimatgebieten, unter Anwesenheit von Bürgermeister Mues, der Öffentlichkeit übergeben. Die Ausstellungsstücke stammen aus der früheren ostdeutschen Heimatstube im Oberen Schloss-Siegen. Im 1. Halbjahr 2010 wurde die Betreuungsarbeit für die alten und kranken Landsleute in den Heimatgebieten fortgesetzt, mit Unterstützung durch private Spender und der „Bruderhilfe“ von der Landsmannschaft Ostpreußen. Die Hilfe für die verbliebenen Landsleute in Ostpreußen wird weitergeführt und bedeutet für diese Personengruppe eine wertvolle Unterstützung im Alltag, die verbliebenen Landsleute dürfen nicht vergessen werden. Aber materielle Hilfe alleine genügt nicht, man muss ihnen auch das Gefühl geben in der Bundesrepublik Deutschland  nicht „abgeschrieben“ zu sein.  Einige Jahre lang leistete die frühere Vorsitzende Utikal mit hilfsbereiten Frauen aus der Gruppe die Unterstützung der Heimatverbliebenen. Die Sendungen wurden durch Spenden sowie mit Erlösen aus den Weihnachtsbasaren möglichgemacht. Die Anregung für diese Sozialarbeit kam vom Kulturwart der Gruppe, welche er seit den 70er Jahren tatkräftig weiterführt. Vor einigen Jahren besuchten Frau Utikal und die Ehefrau vom BdV-Kreisvorsitzenden Siegerland, Erika Thoma, während einer Ostpreußenfahrt die betreuten Familien und überzeugten sich von der Notwenigkeit der Hilfe. Weiterhin wurde auf die Kultur-Veranstaltung – das „kleine Ostpreussen-Treffen“ – der Landesgruppe, am 11. Juli 2010, auf Schloß Burg hingewiesen. Dort werden unter anderem heimatliche Spezialitäten und Literatur an verschiedenen Ständen angeboten, während der Bund Junges Ostpreussen (BJO) seine Arbeit / Aktivitäten vorstellen wird.  Eröffnung um 11 Uhr, Zeit zum Plachandern und Besuch der Stände, 14 Uhr Beginn des Kulturprogramms. Um eine rege Beteiligung der Mitglieder wird gebeten, das Bilden von Fahrgemeinschaften ist wünschenswert. Auf diesem Wege wird dem Ehepaar Erich und Irmchen Gieseler zur Diamantenen Hochzeit gratuliert.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 27/10 vom 10.07.2010


Querbeet - Nachrichten der Gruppe Siegen

Siegen – Auch das Jahr 2010 wird angefüllt mit Heimatarbeit sein, und alle Mitglieder und Interessenten werden um eine rege Teilnahme gebeten. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Aus verschiedenen Gründen gibt es zukünftig leider keine Beteiligung der Gruppe am Siegener Weihnachtsmarkt sowie keine Basare auf den Veranstaltungen der Gruppe. Dank sei auch all den besonders tüchtigen Helfern gesagt: Johanna Rohde, Familie Irmchen Gieseler, Ehepaar Zastrau, Ehepaar Mattern, Frau Utikal und anderen hilfsbereiten Personen. So unter anderem den Mädchen Daniela und Denise. Der Erlös wurde stets für die ostpreußische Jugendarbeit und Paketsendungen an alte und kranke, bedürftige Landsleute in den Heimatgebieten zur Verfügung gestellt. Giesela Kölsch, Ehepaar Krause und Frau Utikal waren stets für die Paketsendungen im Einsatz.

Die Unterstützung der Heimatverbliebenen wird weiterhin durch Kulturwart Lm. Schneidewind durchgeführt, unter Mithilfe einiger unter anderem privater Spender und Gruppierungen. Die Spätherbst- und Weihnachtspakete, inzwischen dankend von den Empfängern in der Heimat bestätigt, bedeuten eine große Hilfe, und das wohltuende Gefühl – von den Landsleuten in Westdeutschland nicht vergessen zu sein.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 03/10 vom 23.01.2010


Landesgruppe Gruppe Aachen Gruppe Bochum Gruppe Bonn Gruppe Ennepetal Gruppe Gladbeck Gruppe Gütersloh Gruppe Hagen Gruppe Haltern Gruppe Letmathe Gruppe Leverkusen Gruppe Lüdenscheid Gruppe Minden Gruppe M-Gladbach Gruppe Neuss Gruppe Oberhausen Gruppe Remscheid Gruppe Siegen Gruppe Viersen-Dülken Gruppe Wermelskirchen Gruppe Wesel Gruppe Witten Gruppe Wuppertal


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2019  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 01. Januar 2019

zur Feed-Übersicht