Über 60 Jahre Flucht und Vertreibung

Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum TV-Kanal

  

Gruppe Gütersloh

  

Mit uns im Dialog bleiben ...
... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
Eisbein-Essen
 

Landsmannschaft Ostpreußen Landesgruppe NRW e.V.


Die Landsmannschaft  Ostpreußen ist EUFV-Gründungsmitglied
Die Landsmannschaft
 Ostpreußen ist EUFV-
Gründungsmitglied

Gedenkschrift:
Gedenkschrift - 70 Jahre LO-NRW
70 Jahre LO Landesgr. NRW
für weitere Infos hier klicken

Die Deutschen in Polen 1918-1939 - Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Fröschle

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof

für weitere Infos hier klicken

Danzig und Ostpreußen - zwei Kriegsanlässe 1939. Vortrag von Gerd Schultze-Rhonhof
für weitere Infos hier klicken

Legende und Wirklichkeit. Die polnischen Ostgebiete im neuen Licht: Amtliche Ziffern und Fakten widerlegen Propaganda.
für weitere Infos hier klicken

Verlag Heiligenwalde - Für weitere Infos hier klicken!

Verlag Heiligenwalde


Gruppe Gütersloh - Nachrichten-Übersicht 2010:

     Nachrichtenarchiv 2009
     Nachrichtenarchiv 2008

     Weitere Informationen finden Sie unter www.jagalla.info
 

Das Datum in der Übersichtszeile bezieht sich immer
auf das Erscheinungsdatum der jeweiligen Nachricht


Gruppe Gütersloh feierte Herbstfest

Zum zweiten Mal wurde das Herbstfest im Spexarder Bauernhaus organisiert und das urige Ambiente bot den perfekten Rahmen für eine zünftige Feier. So waren diesmal besonders viele Damen im Dirndl und Herren in Lederhose gekommen. Ein Augenschmaus für so manchen der 140 Besucher. Die City-Band aus Bielefeld hatte wiedermal ein leichtes Spiel mit dem tanzfreudigem Publikum. Eine gelungene Veranstaltung, die für manche um 3 Uhr morgens noch viel zu früh zu Ende ging. Zum Abschluss wurde traditionell ein Kerzenkreis gemacht und  gesungen.

Fotos und weitere Infos auch unter www.jagalla.info

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 40/10 v. 09.10.2010


Kurznachrichten zum 1. Halbjahr 2010

Eisbein-Essen am Freitag, 29.01.2010
45 Personen sind der Einladung gefolgt. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden Eckard Jagalla gab es leckeres Essen. Anschließend spielte das Duo FOKUS zum Tanz. In den Musikpausen wurde gelacht und geschabert. Um ca. 22.30 Uhr ging man dann auseinander bis zum nächsten Wiedersehen.
Weitere Informationen.

Osterfeier am Gründonnerstag, 01.04.2010
Den anwesenden 49 Personen boten wir ein volles Programm mit einem Wort-Rate-Spiel, unterhaltsamen Geschichten und musikalischen Einlagen, so dass bei diesm sehr kurzweiligen und netten Nachmittag kauf Zeit zum "schabern" blieb.

Tanz in den Mai am Freitag, 30.04.2010
Nach gelungenem Herbstfest im Spexarder Bauernhaus, fand auch dieser Tanz in neuen Räumlichkeiten statt. Im Landhaus Heitmann in Pixel konnten wir 150 Gäste begrüßen: aus Essen, Hagen, Menden, Bielefeld, u.a. Im stilvollen Ambiente bot der Abend schöne Möglichkeit für Begegnungen, Gespräche u. Wiedersehen. Für ausgelassene Stimmung sorgte das Trio „Kampari-Band“ aus Leverkusen. Mit musikalischen Leckerbissen und Saxophon-Einlagen brachten es das Publikum zum Kochen. Nach einer stimmungsvollen Nacht endete die Veranstaltung mit dem traditionellen „Lagefeuer“.

Fahrt nach Werl am Sonntag, 02.05.2010
Etwa 10.000 Ermländer aus dem gesamten Bundesgebiet trafen sich im Marienwallfahrtsort. Der Gottesdienst war um 10.15 Uhr in der Basilika. Um 8 Uhr startete unser Bus. Es wurden mehrere Zusteige-Möglichkeiten angeboten. Nach der Vesper, gegen 16.30 Uhr wurde die Rückfahrt angetreten. Dank der guten Resonanz können wir den Fahrpreis von 12 € pro Person bereits seit Jahren unverändert lassen.

Quelle:
Marianne Bartnik, Landsmannschaft Ostpreußen Gütersloh, Tel. 05241/29211;
Unsere Internetseite lautet: www.jagalla.info


die aktuellen Termin-Ankündigungen für das 2. Halbjahr 2010

Frauengruppe im Palmencafé - Do., 08.07.2010
Das nächste Treffen der Frauengruppe findet am Do., 8.7. im Stadtpark Gütersloh statt. Das gemeinsame Kaffeetrinken ist um 15.30 Uhr im Palmencafé. Tasse Kaffee kostet 2 €, Stück Torte 2,50 €, Blechkuchen 2 €. Wegen der Tischreservierung im Palmencafé ist eine Anmeldung erbeten bei: Renate Thamm, Tel. 40422.

7. Familienzelten – neuer Termin: Jetzt von Fr., 02. - 04. Juli 2010
Seit 7 Jahren organisieren wir bereits unser Familien-Zelt-Wochenende. In diesem Jahr sind am Lipper See in Paderborn und hoffen, dass wir diesmal mehr Glück mit dem Wetter haben als vor 2 Jahren. Dort erwarten uns drei erlebnisreiche Tage in landschaftlich reizvoller Lage. Auf dem Programm stehen: eine Wanderung, Volleyball- und Fußball-Turniere, Sport-Angebote auf dem Wasser, gemeinsames Kochen, Lagerfeuer und einiges mehr. Diesmal möchten wir mit Euch eine längere Fahrradtour machen. Nähere Infos und Anmeldung direkt bei Marlene von Oppenkowski, Tel. 702919.

Tag der Heimat – So., 05.09.2010
Alle Interessierten sind zum diesjährigen „Tag der Heimat“ am Sonntag, 05.09. herzlich eingeladen. Die Veranstaltung findet im Gütersloher Brauhaus statt und beginnt um 1500 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Seniorenfahrt – Sa., 11.09.2010
Ziel unserer Seniorenfahrt am Samstag, 11.09. wird erst bei der Anmeldung verraten. Nur so viel sei gesagt: Tasten, Hören, Riechen, Schmecken, kurz: Sie werden zum Genießen angeregt. Zu unserer Seniorenfahrt sind aber auch Nicht-Senioren und Nicht-Mitglieder herzlich eingeladen. Die Koten-Beteiligung von 10,-- € wird im Bus eingesammelt. Nichtsenioren unter 65 Jahre oder Nicht-Mitglieder zahlen 15,-- €. Abfahrt: ab 1100Uhr.

Folgende Haltestellen werden angeboten:

  • 11.00 Uhr – Kahlertstr. / Ecke Magnolienweg

  • 11.05 Uhr – Marktplatz/Haltestelle Friedrich-Ebert-Str.

  • 11.10 Uhr - B 61 / Ecke Grenzweg

  • 11.15 Uhr - Café Raschke

  • 11.20 Uhr - Gaststätte Roggenkamp

  • 11.25 Uhr - Verler Str. / Ecke Stadtring Sundern

  • 11.30 Uhr - Verler Str. / Markant Supermarkt

Anmeldung bei Josef Block, Tel. 34841 oder Marianne Bartnik, Tel. 29211 bis spätestens 06.09.

Herbstfest - neuer Termin: Jetzt Sa., 18.09.2010
Volles Haus mit Super “Gaudi“ bestätigte unseren Entschluss im vergangenen Jahr.
Wir laden Sie also herzlich ein – ein weiteres Mal im Spexarder Bauernhaus, Lukasstr. 14 - unsere Gäste zu sein.
Einlass ab 1900 Uhr. Beginn: 2000 Uhr, Eintritt: 7,-- / 9,-- €. Wer möchte, kann im Dirndl und Tracht kommen.
Eine gesonderte Einladung folgt.

Zum 4. Mal in Spexard – Sa., 04.12.2010
Nach den erfolgreichen vergangenen drei Jahre, sind wir am Samstag, dem 04.12. erneut von 15oo – 22oo Uhr auf dem Spexarder Weihnachtsmarkt mit dem Stand der Landsmannschaft Ostpreußen vertreten.
Wir werden Bigos, Grützwurst und Bärenfang verkaufen. Alles selbstgemacht!
Auch im Angebot wieder: Schmalzbrote und heiße Borschtsch - (Rote Beete) -Suppe.
Besuchen Sie uns – es lohnt sich auf jeden Fall! Der Erlös ist für die laufenden Ausgaben der Landsmannschaft gedacht.
Bei der Zubereitung von Bigos und Bärenfang sind wir jedoch auf Ihre Hilfe angewiesen.
Wer uns einen Topf Bigos, Flasche Bärenfang (oder Flasche Spiritus für den Bärenfang) spenden kann, der meldet sich bitte bei Marlene von Oppenkowski, Tel. 702919 oder Marianne Bartnik, Tel. 29211.
Der Weihnachtsmarkt findet am Spexarder Bauernhaus, Lukasstr. 14 statt.
Plakat zum Weihnachtsmarkt

Weihnachtsfeier - So., 12.12.2010
Am Sonntag, 12.12. um 1500 Uhr laden wir Sie, Ihre Kinder und Enkelkinder zur unser Weihnachtsfeier ins Gütersloher Brauhaus ein. Der Nikolaus kommt auch. Für Kinder bis 10 Jahren gibt es Päckchen. Für die Planung und Reservierung ist eine Anmeldung bis spät. 05.12. bei den Mitgliederbetreuern erwünscht. Natürlich sind auch Nichtmitglieder und interessierte Gäste willkommen.

Ostpreußische Notizen - Rundschreiben 2-2010

Quelle:
Marianne Bartnik, Landsmannschaft Ostpreußen Gütersloh, Tel. 05241/29211;

Unsere Internetseite lautet: www.jagalla.info


Besuch aus Trakehnen
7 Jugendliche aus Russland singen und tanzen in Gütersloh

Die Begeisterung sprudelt noch am nächsten Tag. „Es war ganz fantastisch“ schwärmt Eckard Jagalla, der Vorsitzende der hiesigen Landsmannschaft Ostpreußen. „ Zuerst waren wir ganz skeptisch“, erzählt er. Friedhelm Lindermann aus Tecklenburg, der dem Germanentum und seinem Helden seit vielen Jahren frönt und keine ostpreußische Vorfahren hat, hat die 7 Jugendlichen - samt 4 Begleiter - regelmäßig zu Gast und diesmal nach Gütersloh begleitet.

Die „Bernstein-Sternchen“ bescherte dem vollen Saal des Gütersloher Brauhauses einen schönen Unterhaltungsabend mit Tänzen und Liedern. Während „Ave Maria“, „Wilde Schwäne“, „Ännchen von Tharau“ gesungen werden, leuchten die Augen der Gäste. Es geht vielen unter die Haut, es wird mitgesungen und geklatscht. Die Lieder und Tänze von früher, sie scheinen alle in diesem Moment vor Augen und Ohren zu haben.

Die Mädchen und Jungen besuchen in Russland die „Deutsche Schule Trakehnen“. Die deutsche Schule ist 1992 gegründetes Projekt, das sich dank vieler Sponsoren um Erhalt, Förderung und Vermittlung deutscher Sprache und Kultur kümmern kann. Auf freiwilliger Basis. Die Kinder kämen nachmittags nach ihrem regulären Schulunterricht und würden basteln, singen, am PC geschult und in Deutsch unterrichtet, erklärt die Deutschlehrerin und Schulleiterin Rita Mantei. Ur-Deutsche gibt es nicht mehr im einstigen Ostpreußen aber offenbar viele Russland-Deutsche und russische Familien, die ihre Kinder auf die Nachmittagsschule schicken, fügt ihr Mann, Alexander Mantei hinzu. Friedhelm Lindermann besucht regelmäßig ihre „Schützlinge“ in Trakehnen, das jetzt Jasnaja Poljana heißt und wo heute kein Trakehner-Pferd mehr steht.

Es ist, daran lässt sich nicht zweifeln, ein gelungener Auftritt gewesen, der für die Jugendlichen aus Trakehnen noch ein besonderes „Bonbon“ parat hielt. Bei einer Sammlung kamen über 651 € zusammen. Nach einer tänzerischen Zugabe, bestand die Möglichkeit, sich eine Bilderausstellung und mehrere Kurzfilme über „Trakehnen gestern und wie es heute ist“ anzusehen, die der Vorsitzende Eckard Jagalla vorbereitet hat.

Gruppen-Foto: Eckard Jagalla (Bildmitte) Vors. der Landsmannschaft Ostpreußen Gütersloh freut
sich über den Auftritt der „Bernstein-Sternchen“. Rita Mantei (Bildmitte) und ihr Mann Alexander
(re.), mit dem Ehepaar Lindermann (2.u.3. v. re)

Quelle:
Marianne Bartnik, Landsmannschaft Ostpreußen Gütersloh, Tel. 05241/29211;
Unsere Internetseite lautet: www.jagalla.info


Jahreshauptversammlung der Gruppe Gütersloh

Nach 60 Jahren Vereinsarbeit auf der Jahreshauptversammlung verabschiedet. Worte können nicht ausdrücken, was man empfindet und ebenso ist es schwer, all das, was Willy Kringel und Bruno Wendig in den letzten 60 Jahren für die Gruppe geleistet haben, in Worte zu fassen, so Eckard Jagalla in seiner Laudatio. Nach über 60jähriger ehrenamtlicher Arbeit schieden der Leiter der Mundharmonika-Gruppe, Bruno Wendig (95 Jahre) und der Beisitzer und „Unterhaltungschef“, Willy Kringel (88) aus dem aktiven Vereinsleben aus. Mit dem Lied „Auf Wiedersehen und Dankeschön“ bedankte sich der Vorstand, überreichte Blumen und jeweils eine Glastrophäe zum Abschied. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Landsmannschaft Ostpreußen konnte der Vorstand unter der Führung des Vorsitzenden Eckard Jagalla 50 Vereinsmitglieder begrüßen. In seinem Bericht stellte er rückblickend ein erfolgreiches Vereinsjahr dar. 13 Veranstaltungen hat die Landsmannschaft im Laufe des vergangenen Jahres organisiert, darunter die Feier zum 60jährigen Bestehen in Gütersloh. Dazu kommen verschiedene Auftritte der Mundharmonika-Gruppe und des Singkreises. Zum Verein gehören aktuell 106 Mitgliederfamilien, das sind 191 Personen. Diese werden von acht Mitgliedern betreut: Josef Block, Kristine Braun, Helmut Fox, Werner Kuzinna, Leo Motzki, Brigitte Steffen, Anton v. Oppenkowski und Peter Welki. Über die Arbeit der Ostpreußischen Frauengruppe berichtete die Vorsitzende, Renate Thamm. Einmal im Monat treffen sie sich im Gütersloher Brauhaus. Im vergangenen Jahr konnten sie auf ihr 50jähriges Bestehen zurückblicken. Nach diesem Rückblick sprach Ursula Witt über die Tätigkeit des Ostpreußischen Singkreises. Seit 32 Jahren besteht der Singkreis, darunter sind zwei 90jährige, drei Personen sind vom ersten Tag dabei. Mit dem Motto „Singen hält jung“ lud sie interessierte Männer und Frauen zum wöchentlichen Proben ein. Anschließend berichtete Willy Kringel über die Mundharmonika-Gruppe und Paul Herrmann in seiner Funktion als Kassenwart stelle den Kassenbericht vor. Eckard Jagalla konnte in seinem Amt als Erster Vorsitzender bestätigt werden. Gleiches gilt für die Stellvertreterin Marlene v. Oppenkowski, Schriftführerin Marianne Bartnik, Schatzmeister Paul Herrmann, stellvertretende Schatzmeisterin Brigitte Steffen und die Beisitzer Herta Kriszun und Renate Thamm. Neu in den Vorstand gewählt wurden Ingeborg Radtke (Beisitzerin) und Reinhard Jagalla (Beisitzer).

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 12/10 v. 27.03.2010


Treffen der Mundharmonikagruppe

Gütersloh – Die Ostpreußische Mundharmonika-Gruppe trifft sich in unregelmäßigen Abständen. Informationen bei Bruno Wendig, Telefon (05241) 56933.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, Ausgabe 5/10 v. 06.02.2010


Landesgruppe Gruppe Aachen Gruppe Bochum Gruppe Bonn Gruppe Ennepetal Gruppe Gladbeck Gruppe Gütersloh Gruppe Hagen Gruppe Haltern Gruppe Letmathe Gruppe Leverkusen Gruppe Lüdenscheid Gruppe Minden Gruppe M-Gladbach Gruppe Neuss Gruppe Oberhausen Gruppe Remscheid Gruppe Siegen Gruppe Viersen-Dülken Gruppe Wermelskirchen Gruppe Wesel Gruppe Witten Gruppe Wuppertal


. . . Wenn Sie die Preußische Allgemeine Zeitung jetzt 4 Wochen kostenlos testen möchten klicken Sie auf diese Zeile . . .
zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

 
 
 
 
 
 
 

NRW-Logo

 
 
 
 
 
 
 
 

English / Englisch polnisch / polska Russisch / Русский  

Copyright © 2000-2019  LO - Landesgr. NRW e.V.

Datenschutz

Stand: 01. Januar 2019

zur Feed-Übersicht